Aktuelles

Ressort

Archiv

Wissenschaft

Buchtypografie: Charakter und Lesbarkeit

Die typografische Gestaltung seitenstarker und abbildungsfreier Bücher – wie Romane oder teilweise wissenschaftliche Abhandlungen – folgt klaren klassischen Prinzipien, die der Lesbarkeit und auch den Gewohnheiten der Leser zugute kommen. Dennoch sollte sie Anspruch auf Originalität erheben! Seinen eigenen Charakter erhält ein Buch, indem die Gestaltung seine Stimmung einfängt...

Weiterlesen...

Public History: Neue Hamburgische Geschichten

Am 1. April 1937 trat das „Gesetz über Groß-Hamburg und andere Gebietsbereinigungen“ in Kraft. Inwieweit sich Hamburg daraufhin "Von der Alster-Stadt zur Elb-Metropole" verwandelte, berichtet Gerrit Klatt in seinem Beitrag zu den Hamburgischen Geschichten. Im vergangenen Sommersemester fand zum vorerst letzten Mal das Seminar "Geschichtsredaktion: Hamburgische Geschichten"...

Weiterlesen...

International: Deutsche Geschichte

Weltweit erarbeiten Geistes- und Sozialwissenschaftler Beiträge zur Deutschen Geschichte. Dieses internationale Interesse bringt Forschungsliteratur in vielen verschiedenen Sprachen hervor, deren Übersetzung ins Deutsche für die hiesige Geschichtsschreibung bedeutend ist. Unterschiedliche Perspektiven und Herangehensweisen bringen Vielfalt in Forschung, Lehre und Darstellung der Deutschen Geschichte – nicht nur innerhalb der Universitäten. Die Übersetzung einer...

Weiterlesen...

Doktorarbeit: Coaching, Formatierung und Korrektorat

Wissenschaftliche Forschung erfordert Zeit, Fleiß und jede Menge Fachwissen. Wer sich an eine Doktorarbeit wagt, muss unter Zeitdruck recherchieren, analysieren, problematisieren, interpretieren, schreiben und den wissenschaftlichen Anforderungen dabei genauestens gerecht werden. Es empfiehlt sich daher, diese Anforderungen im Zuge des Projektmanagements vorab zu definieren und zu verinnerlichen....

Weiterlesen...

History Marketing: Fundierte Unternehmenskommunikation

Die Aufbereitung der eigenen Geschichte ist für größere Unternehmen ein starkes Marketing-Instrument. Wissenschaftliche Publikationen, journalistische Markenkommunikation und klassische PR-Maßnahmen informieren zielgruppenorientiert über identitätsstiftende Traditionen. So werden aktuelle Produkte, Dienstleistungen und Ressourcen im Kontext der langjährigen Firmengeschichte dargestellt. Betrachten Sie Ihr Unternehmen aus der wirtschaftsgeschichtlichen Perspektive und erfahren...

Weiterlesen...

Medizinkommunikation: Welche Interessen steuern mediale Berichterstattung?

Ab sofort ist der 5. Band der Editionsreihe Medizinkommunikation "Seuchenätiologie um 1871. Konzept einer geschichtswissenschaftliche Medienkritik" von Sonja Jüde beim LIT-Verlag oder bei Amazon erhältlich. Die Reihe, herausgegeben von Heinz-D. Fischer und Oskar Stodiek, präsentiert Beiträge aus dem Gesamtgebiet der Gesundheits- und/oder Krankheitskommunikation. Inwieweit ist das...

Weiterlesen...

LIT Verlag: Seuchenätiologie um 1871

Im Frühsommer 2017 erscheint die Forschungsarbeit Seuchenätiologie um 1871. Konzept einer geschichtswissenschaftlichen Medienkritik von Sonja Jüde in der Reihe Medizinkommunikation des Wissenschaftsverlags LIT Verlag. Herausgeber der Reihe sind Prof. Dr. Dr. Heinz-Dietrich Fischer und Dr. Oskar Stodiek. Das Buch wird in gedruckter Form und als E-Book erhältlich sein. Vorbestellungen gedruckter Exemplare werden bereits jetzt...

Weiterlesen...

Public History: Geschichtsredaktion an der Uni Hamburg

Am Freitag, 5. April 2017, beginnt das achte und vorerst letzte Projektseminar "Geschichtsredaktion: Hamburgische Geschichten" unter der Leitung von Sonja Jüde an der Universität Hamburg. Die Seminarteilnehmer schreiben und redigieren Beiträge für den Blog zur Stadtgeschichte Hamburgische Geschichten. Sie haben die Möglichkeit wissenschaftliche oder journalistische Beiträge zu...

Weiterlesen...

Corporate Publishing: Stiftungen, Vereine und Verbände

Institutionen, die von hohen Mitgliedszahlen, Sponsoren oder öffentlichen Geldern abhängig sind, leben von ihrem positiven Eindruck in der Öffentlichkeit. Sie informieren regelmäßig über Neuigkeiten und Aktivitäten. Idealerweise bieten sie ihrem Zielpublikum dabei einen Mehrwert durch Bildung und Unterhaltung. Magazine, Zeitungen und Blogs gelten als gängige Kommunikationskanäle des Corporate Publishing. Doch auch branchenspezifische...

Weiterlesen...