Aktuelles

Ressort

Archiv

Verlagsservice

International: Deutsche Geschichte

Weltweit erarbeiten Geistes- und Sozialwissenschaftler Beiträge zur Deutschen Geschichte. Dieses internationale Interesse bringt Forschungsliteratur in vielen verschiedenen Sprachen hervor, deren Übersetzung ins Deutsche für die hiesige Geschichtsschreibung bedeutend ist. Unterschiedliche Perspektiven und Herangehensweisen bringen Vielfalt in Forschung, Lehre und Darstellung der Deutschen Geschichte – nicht nur innerhalb der Universitäten. Die Übersetzung einer...

Weiterlesen...

Belletristik: Jetzt wird es romantisch!

Ab sofort konzipiert, lektoriert und kommuniziert Editing Escort auch Liebesgeschichten. Damit erweitert die Agentur für Verlagsservice und Kommunikation ihr belletristisches Escort-Angebot für Krimis und Thriller nun um das Genre der Liebesromane. "Wir freuen uns sehr darüber, die vielversprechende Autorin Theda Gold bei der Fertigstellung ihres Debütromans begleiten zu dürfen", sagt...

Weiterlesen...

Team: Max Opperman verstärkt Editing Escort

Mit Max Opperman wächst das Team von Editing Escort auf vier Publikationsbegleiter, die Ihnen bei Ihren Veröffentlichungs- und Kommunikationsprojekten persönlich zur Seite stehen. Max Opperman unterstützt Editing Escort vornehmlich im Kampagnen- und Content-Management, im Bereich Corporate Publishing sowie als "native speaker" bei Übersetzungen und englischsprachigen Texten. Sie wünschen...

Weiterlesen...

Doktorarbeit: Coaching, Formatierung und Korrektorat

Wissenschaftliche Forschung erfordert Zeit, Fleiß und jede Menge Fachwissen. Wer sich an eine Doktorarbeit wagt, muss unter Zeitdruck recherchieren, analysieren, problematisieren, interpretieren, schreiben und den wissenschaftlichen Anforderungen dabei genauestens gerecht werden. Es empfiehlt sich daher, diese Anforderungen im Zuge des Projektmanagements vorab zu definieren und zu verinnerlichen....

Weiterlesen...

Übersetzung: Welche Textsprache wünschen Sie?

Texte zweck- und zielgruppenorientiert zu übersetzen erfordert mehr als einen Sprachkurs. Ein guter Übersetzer ist idealerweise ein Muttersprachler und kennt neben dem fachspezifischen Vokabular auch die kulturellen Eigenheiten der gewünschten Zielsprache. Aus diesem Grund arbeitet Editing Escort mit Fachübersetzern verschiedener Fremdsprachen projektbezogen zusammen. Die Übersetzung fremdsprachlicher Texte...

Weiterlesen...

Lektorat: Leser mögen es stilsicher und spannungsreich

Die erste PR-Maßnahme für Ihren  Roman ist ein gutes Lektorat. Es umfasst weit mehr als grammatikalische Korrekturen. Ein belletristisches Lektorat setzt sich zunächst mit Struktur und Logik der Geschichte auseinander – mit Spannungsbogen, Timing und Erzählperspektive, mit Konzeption und Charakteristik der Figuren. Im zweiten Durchgang gilt das Augenmerk sprachlich-stilistischen Fragen: Stimmt das Erzähltempo? Erscheinen die Dialoge natürlich und glaubhaft?...

Weiterlesen...

Self-Publishing: Gestalten Sie Ihren Erfolg!

Wozu brauchen Indie-Autoren ein Corporate Design? Ganz klar: Um ihre Bücher besser zu verkaufen. Ein funktionierendes Corporate Design ist die bildliche Darstellung einer knappen und klaren Botschaft. Der Betrachter – genauer gesagt: sein Unterbewusstsein – nimmt die Information im Bruchteil einer Sekunde auf. So schnell...

Weiterlesen...

Self-Publishing-Day: Full Service für unabhängige Autoren

Editing Escort präsentiert sich am 10. Juni 2017 auf dem Self-Publishing-Day 2017 in Hamburg. Kommen Sie uns besuchen! Wir freuen uns auf regen Austausch und viele neue Kontakte. Sie finden uns ab 10 Uhr im Foyer des Novotel City Alster. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen...

Weiterlesen...

Vortrag: Corporate Design für Indie-Autoren

Sie haben ein Buch geschrieben und möchten es verlagsunabhängig publizieren? Dann gilt es zu beachten, dass das die Umschlaggestaltung keine Geschmacksfrage ist. Das Design kommuniziert Ihr künstlerisches Werk und Ihre Persönlichkeit. Es ist mit einem Ziel verbunden. Die Gestaltung bestimmt den ersten Eindruck Ihrer potentiellen Leser und...

Weiterlesen...

LIT Verlag: Seuchenätiologie um 1871

Im Frühsommer 2017 erscheint die Forschungsarbeit Seuchenätiologie um 1871. Konzept einer geschichtswissenschaftlichen Medienkritik von Sonja Jüde in der Reihe Medizinkommunikation des Wissenschaftsverlags LIT Verlag. Herausgeber der Reihe sind Prof. Dr. Dr. Heinz-Dietrich Fischer und Dr. Oskar Stodiek. Das Buch wird in gedruckter Form und als E-Book erhältlich sein. Vorbestellungen gedruckter Exemplare werden bereits jetzt...

Weiterlesen...